Hersteller von Metallblasinstrumenten

Tom Curry

Tom Curry
Tom Curry stammt aus Appleton, Wisconsin, und kann bereits auf eine beeindruckende Karriere als Kammer- und Orchestermusiker zurückblicken. Derzeit ist Curry Tubist des Wisconsin Blechbläserquintetts, welches aus Dozenten der Universität von Wisconsin (Madison School of Music) besteht. Außerdem ist Tom Curry Solo-Tubis des Sinfonieorchesters Green Bay. Er gastierte bereits in vielen Ensembles und Orchestern, wie dem Joffrey Ballet, den Chicago Philharmonikern, dem Madison Sinfonieorchester und der Ars Viva Symphony.
Aber auch abseits der klassischen Genres beweist Curry im Bereich Rock und Pop seine künstlerische Vielseitigkeit. Regelmäßig tritt er mit der Chicagoer Punk Marching Band „Mucca Pazza“ auf, mit denen er durch die gesamten USA tourte und im Jahre 2014 bei ihrem 4. Album „L.Y.A.“ mitwirkte.
Auf sich aufmerksam machte er als Halbfinalist auf verschiedenen Solowettbewerben, wie beim Aeolus International Competition for Wind Instruments (2013) und dem Falcone International Tuba and Euphonium Competition (2008 und 2013).
Curry erlangte Universitätsabschlüsse als Orchestertubist und in Kommunikationswissenschaft an der Universität Wisconsin-Madison und einen Master-Abschluss im Fach Tuba an der Northwestern Universität, wo er derzeit an seiner Doktorarbeit schreibt.
Musikalisch wurde Curry hauptsächlich von seinen Lehrern Rex Martin, John Stevens und Marty Erickson geprägt.
Curry lehrt seit 2014 als Gastprofessor für Tuba und Euphonium an der Universität von Wisconsin-Madison School of Music. Außerdem coacht er Kammermusikensembles und leitet als 2. Dirigent das Ensembles Tiefes Blech der Universität von Wisconsin.

Website: https://tomcurrymusic.wordpress.com

Email: thomas.w.curry@gmail.com