Hersteller von Metallblasinstrumenten

Dany Bonvin

Dany Bonvin
1964 in Crans-Montana (CH) geboren, studierte Dany Bonvin an der Musikhochschule Bern, bei Prof. Branimir Slokar, wo er 1984 sein Lehrdiplom und 1988 sein Solistendiplom erhielt (Tschummipreis). Er war Preisträger bei verschiedenen internationalen Wettbewerben (Vercelli, Toulon) und gewann 1986 den Schweizer Solistenpreis (AMS) in Basel.

Mit 17 wurde er als Soloposaunist bei den Münchner Philharmonikern engagiert (Ära Sergiu Celibidache, dann James Levine und Christian Thielemann), diese Stelle hat er heute noch (Maestro Lorin Maazel).

Als Solist, neben Recitals und Orgelkonzerten, gastierte Dany Bonvin mit bedeutenden Orchestern (u.a. Suisse Romande, OCL Lausanne, Berner SO, Münchner Philharmoniker.).

Er ist Gründungsmitglied des Münchner Posaunenquartettes und des Ensembles “Blechschaden” (deutscher „Echo Preis“ 1999 und 2002).

Im Jahr 1998 war er Jurymitglied beim internationalen Musikwettbewerb in Genf und seit 1999 ist er Professor für Posaune an der Universität “Mozarteum” Salzburg.